Ausbrechen

Der böse Alltag
Montags bis Freitags die gleiche Arbeit, die gleichen Aufgaben, die gleichen Menschen, der gleiche Weg zur Arbeit.
Daraus resultierend die gleichen Gedanken. Die Vergangenheit als Vorhersage für die Zukunft.

Wo ist der Kitzel etwas Neues zu tun?
Wo die Aufregung sich weiterentwickeln zu können?

Wer immer tut was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Der Spruch ist mir letztens nochmal über den Weg gelaufen.
Und wer immer das gleiche tut, bleibt bei der Erwartung der gleichen Ereignisse.
Die dann auch eintreten.
Ausbrechen.
Ausbrechen aus der Routine, dem Alltag. Mit Hinblick auf Neues. Um sich weiterzuentwickeln, neue Erfahrungen zu machen und damit neue Gedanken und Perspektiven zu beeinflussen.
Wie wäre es mal wieder mit einer Reise?
Einem anderen Café?
Mit einem anderen Weg zur Arbeit?
Das muss gar nichts großes sein, selbst eine kleine Veränderung kann schon so viel bewirken.

Alles Liebe 
Judy

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.