Jam out

Wir haben unsere Gefühle in der Hand.
Wir sind nicht unsere Gefühle. .
Jeder muss seinen Weg finden mit Ihnen umzugehen und meine Ballettlehrerin hat einmal ihre Methode mit mir geteilt:
Wenn es ihr mal nicht gut geht, dann dreht sie die Musik auf und tanzt so lange, bis es ihr wieder gut geht.

Mittlerweile weiß ich auch warum das so wirkungsvoll ist.
Wir lassen die Gefühle zu. Wir gehen durch sie durch, anstatt sie zu verdrängen und sich aufstauen zu lassen.
Wir verarbeiten.

Und meine Ballettlehrerin hatte Recht. Es hilft.
Nachdem man die Gefühle einmal ausgestanzt hat, geht es einem besser. Man ist wieder freier.
Also dreh die Musik auf und jam die Gefühle raus.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.